Katastrophe auf Katastrophe

Veröffentlicht auf von Anabell Sensationell

Ihr habt bestimmt auch das mit dem Dioxin in unseren Lebensmitteln mitbekommen.

Das soll zwar heute gar nicht mein Thema sein, aber es war der Ausschlaggebende Punkt.

Was machen wir Menschen eigentlich mit den Tieren ?

Ich weiß nicht, wer von euch allen das Video von dem Wiesenhof-Skandal gesehen, dass ich vor ein paar Monaten mal gepostet hatte, aber viele haben mir auch gesagt, dass sie es nicht angesehen haben, weil sie so etwas ekliges nicht sehen wollten. Oder aus Angst vor dem, was man sehen könnte.

Ich bin auch eine wirklich zimperliche Person, wenn es um Sachen geht wie Aufschlitzen usw.

Aber ich finde trotzdem, dass man bei solchen Sachen nicht weg schauen sollte.

"Horrorfilme kann ich schon nicht sehen!"

Ja, ich auch nicht ! Aber das was dort mit den Tieren geschieht ist Realität und KEIN Film !

Das soll jetzt natürlich kein Vorwurf sein, an die Leute, die es sich aus diesen Gründen nicht angesehen haben. Auf keinen Fall !

Ich wollte euch aber nur einmal klar machen, dass es kein Einzelfall ist und das dies auch schon längst kein "Horrorfilm" mehr ist, sondern leider bitterer Alltag.

Ich habe mal bei einer Tönnies-Besichtigung mitgemacht, da das in unserem Bio-Kurs angeboten wurde.

Uns wurde der ganze Betrieb gezeigt. Von der Schlachtung hin bis zum verpacktem Fleisch.

Alles schien ganz normal und alles lief ab, wie an jedem anderen Tag auch in dieser Firma, aber ich fand es einfach nur schrecklich.

Schrecklich, Grausam, Abgebrüht und Ekelerregend.toennies_170.jpg

Ich habe mir trotzdem alles von Anfang bis Ende angesehen und ich kann euch empfehlen, dies auch mal zu tun, denn dann wisst ihr wenigstens, wo das her kommt, was ihr da von Tönnies kauft. Was in "Toastie" so drin ist will ich übrigens gar nicht erst wissen.

Ich kann nicht verstehen, wieso wir so mit den Tieren umgehen ?

Wir züchten und töten wie die Wilden und alles nur aus Profitgeilheit.

Wir pumpen das was wir essen mit Hormonen voll und wundern uns, dass wir selber nachher davon krank werden.

Würdet ihr in einen Apfel Gift spritzen bevor ihr ihn essen wollt ?

Ich glaube, dass vielen der Appetit vergehen würde, wenn sie sehen würden, wie manche Hühner gehalten werden und wie die Kacke unter ihren Füßen festgetreten ist.

Als schöner Braten sieht das dann auf dem Tisch schon wieder ganz anders aus.

Aber was ist da alles drin ?

Hormone und Giftstoffe.

Denken die Firmen, die so etwas verantworten nicht selber darüber nach, dass der Müll, der da reingepumt wird, nachher eh wieder auf ihrem eigenen Teller landet ?



Was denkt ihr darüber ?


Was haltet ihr davon, wie wir Menschen mit den Tieren umgehen ?
Ich finde das grausam, aber auf Fleisch kann ich trotzdem nicht verzichten.
Mir ist das egal.
Genau richtig so. Die ganze Sache wird zu hoch gepuscht.
Meine Meinung ist nicht vertreten, aber ich teile sie dir in den Kommentaren mit.
Auswertung

Veröffentlicht in So seh ich das !

Kommentiere diesen Post

Philip S. 01/09/2011 23:20


Also als Tönnies-Mitarbeiter möchte ich an dieser Stelle auch mal meinen Senf mit dazugeben ;)

Erstmal muss man sagen, dass das was bei Tönnies gemacht wird nicht grausam ist. Die Schweine werden so betäubt, dass sie einschlafen und nicht mehr aufwachen. Danach wird durch gelernte Schlachter
das Schwein so beschnitten, dass sie ausbluten und der Tod durch Herzstillstand eintritt. Aber wieso ist es eigentlich schlimm, wenn Tönnies das macht? Es gibt doch in jedem Dorf einen Metzger der
das genau so macht - er schlachtet Schweine! Vielleicht nicht in dem Ausmaß wie bei Tönnies aber naja...
Ich persönlich finde es in Ordnung, dass Schweine gezüchtet und geschlachtet werden, da ich selber auch gerne Fleisch esse.
Aber meine Frage ist eigentlich eine ganz andere: Warum versucht man Tiere mit Menschen zu vergleichen? Es hat absolut keinen Sinn, da sie keinen Verstand haben und nicht reden können! Ein Schwein
wird niemals ein erfülltes Leben haben können, da das nur durch einen Menschen definiert ist.
Aber ich finde es gut, dass du das ganze mitgemacht hast. Kann es jedem wirklich nur empfehlen sich das anzugucken ;)

MfG Philip


Anabell Sensationell 01/10/2011 13:15



Ja Tönnies sagt, dass die mit Gas betäubt werden, aber komischer Weise waren da manche noch ziemlich am zappeln und zucken. Die hängen danach ja schon über Kopf. Manche wunden sich noch hoch etc.


Das Geschrei der Tiere, wenn die da hinunter gefahren werden ist wirklich kaum zu ertragen. Die Menschen stehen neben diesem Durchgang und schlagen mit Stäben rein.


Die Schweine sind in Panik und total verängstigt. Das fand ich schon ziemlich schrecklich.


Den Schweinen wird nicht das Herz heraus geschnitten, sondern uns wurde es so erklärt, dass die so ein Ding ins Herz gestochen bekommen, in das dann auch das Blut fließt. Also so wie absaugen.


Wenn ich ehrlich sein soll, dann sah da auch wirklich fast keiner aus wie ein ausgebildeter Metzger.


Der Großteil konnte kein Deutsch oder sprach zumindest in einer anderen Sprache. Es schien schon wirklich sehr komisch.


Jeder sieht das mit dem Verhältnis von Tier und Mensch anders, aber ich habe schon immer Tiere gehabt und geliebt und ich glaube einfach nicht, dass Tiere dumm sind.


Selbst wenn ein Schwein nur durch den Mensch ein erfülltes Leben haben kann, wieso dann nicht ?


Besser als durch den Menschen in Qual und Angst zu sterben.



Charly 01/08/2011 16:56


Genau deswegen bin ich seit 10 Jahren Vegetarier. Ich kann einfach keine Tiere essen... es ist widerlich. Sie können sich doch nicht mal wehren. Was ich zum Beispiel nicht verstehe: Sobald jemand
ein Schwein sieht, dass geschlachtet werden soll, dann kommt sofort: "Nein, nicht! Das arme Tier." Aber meinen diese Leute wirklich, dass die Tiere die SIE essen, lachend zum Schlachter laufen??


Anabell Sensationell 01/08/2011 16:58



Genau meine Meinung.


Schöner Vergleich :D