Ausführlicher Jahresrückblick 2010

Veröffentlicht auf von Anabell Sensationell

Ein paar von euch hatten mir gesagt, dass sie sich von meinem Jahresrückblick mehr erhofft hatten.

Also habe ich mir überlegt, dass ich die ganze Sache für euch nochmal ausführlicher angehe, damit auch jeder zufrieden ist.

 

 

DSC03218Mein Jahr 2010 begann natürlich mit Silvester.

Dieses Jahr feierte ich mit meinen Mädels und meinem Freund in Lintel auf Hof Strathaus. Ich hatte mir für diesen Abend noch extra ein neues Kleid gekauft. Leider habe ich gar kein Bild mehr von dem guten Stück. Was solls.

Es waren so viele Leute da, die man kannte. Um 12 Uhr kam man gar nicht mehr aus den Umarmungen und Glückwünschen raus.DSC03225.JPG

Als dann angefangen wurde zu böllern rannten alle kreuz und quer und warfen ohne zu schauen und dann flog mir eins von den Teilen an mein Bein.

Das tat eigentlich nur kurz weh, aber ich hatte mich so erschrocken ! Zum Glück blutete die Wunde nicht all zu viel, da die Haut ja direkt darüber wieder verbrannt war. 

Doch das Blut, was rauslief, hinterließ wundervolle Streifen an meiner Seidenstrumpfhose und so sah ich den restlichen Abend eher aus wie ein Zombie, aber da konnte ich ja auch nichts zu.

Trotzdem war Silvester 09/10 insgesamt doch noch sehr schön.

 

Noch im Januar haben Kim und ich dann mein Zimmer gestrichen.

Das war auch ein Schlamassel. Mama war so lange mit mir unterwegs, damit ich endlich die Farben finde, die ich wollte. Es mussten unbedingt diese beiden bestimmt Farben sein.

Kennt ihr das, wenn ihr eine genau Vorstellung von einer Sache habt, wie schwer das dann ist, es zu finden ?

Wir haben es aber dann doch noch gemeistert und es ist zum Glück genau so geworden, wie ich mir das vorgestellt hatte. Es war zwar eine Menge Arbeit, aber meiner Meinung nach, hat es sich gelohnt.DSC03227.JPG

 



 

Im Februar kam dann Karneval.

Ich hatte noch gar nicht über mein Kostüm nachgedacht und mir zu all diesen Sachen eh noch keinen Kopf gemacht.

Doch dann waren es plötzlich nur noch 4 Tage bis Karneval und ich musste mich beeilen noch irgendein Kostüm zu bekommen.

Nur irgendwie war ich mit keinem zufrieden. Ich fand einfach kein Kostüm, bei dem ich dachte, es wäre gut genug.

112947_bobeep_big.jpgLetztendlich habe ich mich dann entschieden als Bo Beep zu gehen.

Ich weiß, kein Arsch von euch kennt die.

Kennt ihr denn Toy Story ?

Da gibts doch diese eine kleine Schäferin, die ihre Schafe verloren hat.

Die soll das eigentlich darstellen.

Ja, das Kostüm ist nicht all zu gut. Ich kam mir auch total komisch darin vor, weil ich normalerweise kein Pink oder Rosa trage.

Mit blonden Haaren auf jeden Fall nicht, weil mich das ansonsten immer an Barbie oder so erinnert hätte und so wollte ich nie aussehen.

Es hat natürlich auch niemand erkannt, dass das diese komische Schäferin darstellen sollte und deswegen haben wir dann einfach gesagt ich wäre Prinzessin Peach. Moritz ging mit seinen Freunden zusammen als Mario und Luigi und Co.

Er war zwar Luigi, aber was solls. Prinzessin Peach passt ja auch zu Luigi.

Ich war Karneval irgendwie schon total früh zu Hause, aber nicht weil ich zu viel getrunken hatte, sondern weil mir wegen meinem schlechten Kostüm einfach vollkommen die Laune fehlte.

Letztes Jahr war ich also ein Karnevalsmuffel, aber dieses Jahr wird besser. Ganz sicher !

 

Zum April fällt mir nur noch eine Sache ein und zwar, dass ich unbedingt letztes Jahr am 1. April jemanden reinlegen wollte. UNBEDINGT ! Sonst war es immer so, dass ich reingelegt wurde. 

Ich weiß das noch ganz genau, als wäre es erst ein paar Tage her. Ich hatte bei Moritz geschlafen und morgens gingen wir dann zusammen runter in die Küche und machten uns Frühstück. Ich hatte schon fast gar nicht mehr dran gedacht, aber dann fiel es mir noch ein. Heute war der 1. April !

Das doofe war nur, dass ich mir gar nichts mehr tolles ausgedacht hatte. Also nahm ich einfach das erst beste, dass mir in den Sinn kam.

 

"Moritz, ich glaube wir sollten uns trennen.."

"Warum ?!?!"

"Ja, ich glaube das mit uns passt einfach nicht und kein Plan..!

"Das ist jetzt nicht dein ernst ?!"

"Nein ! April, April !!!! :D"

-.-'

"Was ist ?"

"Anabell, ..heute ist der 31.3 !"

 

 

Ja, das war schon wirklich super bescheuert.

Im April hatte Moritz dann auch noch Geburtstag. Das war ganz nice.

Ich habe ihm ein Lederarmband geschenkt, das ihm leider viel zu groß war. Er hat sich aber trotzdem gefreut.

Gefeiert haben wir auch ordentlich. Nur total blöd, dass die Polizei so oft kam und dann mussten wir halt später ohne Musik weiter machen, aber so schlimm war das auch nicht.

 

Der 1. Mai war auch der Hammer. 6-6e2e2c616c2562077752fde2cdbd2bcf

Juli hat uns den besten Wagen auf der ganzen Welt gebaut.

An dem Tag sind wir so unglaublich viel Fahrrad gefahren.

Übel.

Ich war einfach so müde am Abend. Ich glaube das habe ich sogar noch gepostet. Könnt ihr ja mal nachlesen.

Aber so muss das ja eigentlich auch sein.

Wenn man danach nicht fix und fertig ist, dann hat man am 1. Mai glaube echt was falsch gemacht.

Wir sind nach unserer Tour noch zu Juli und haben da gegrillt.

Wenn ich daran denke, dann bekomme ich direkt wieder Lust auf schön in der letzten Wärme sitzen,grillen, mit einem Bierchen und den Besten.

Oh, hört sich das nicht wundervoll an ?!

 

Dann kam Ruhr in Love.

Es war das erste Mal für mich, dass ich auf so einem Festival war und ich muss sagen, das es mich einfach komplett überwältigt hat.

Ich weiß nicht, was ich mir darunter eigentlich vorgestellt hatte, aber als ich da war, wurde einfach alles übertroffen, was ich mir je gedacht hatte.

So viele Menschen an einem Ort und alle waren am Tanzen ! Es war so laut. Ich weiß noch, dass ich Moritz eine SMS geschrieben hatte mit den Worten "Ich bin im Paradies!".

Es war einfach der Hammer .

Nur irgendwann wurde die Hitze fast unerträglich. In manchen Areas war der Boden so staubig und trocken, das man kaum vernünftig atmen konnte, da alles vom Tanzen aufgewühlt wurde.

Also haben wir uns einfach in den Kanal gestellt und dort weiter getanzt.

 

166553_1502164955452_1274064093_31127880_5819327_n.jpg

 

ruhr.jpg

 

 

 

Im Juli kam dann mein Geburtstag.

Ich habe nicht groß gefeiert und ich glaube wir haben auch kein einziges Bild mehr, aber es war so ein schöner Tag.

Lisa und ich hatten so viel Spaß im Pool zusammen, wie schon lange nicht mehr.

Und als Joel dann noch kam und einfach mit Anziehsachen rein sprang, weil wir ihn so geärgert hatten. Das war wirklich richtig witzig.

Meine Mädels kamen später auch noch nach und machten mir wirklich ein tolles Geschenk. Ich denke, dass ich dieses Armband für immer bei mir haben werde und ich jetzt, egal wie lange es mal her sein wird, an euch damit zurück denken kann.

 Darüber habe ich mich wirklich gefreut. Danke nochmal ♥

 

Ein paar Tage später ging es dann mit meinen Mädchen ab zum schönen Cala Ratjada.DSC03684 Kopie

Das war wirklich der absolute Traumurlaub.

Als wir ankamen, machten wir uns sofort frisch und zogen los.

Obwohl wir den ganzen Tag auf den Beinen waren und mit Zug und Flieger und Koffer nicht immer alles so einfach war, waren wir abends wieder alle topfit.

Morgens quälten sich dann alle aus ihren Betten runter zum Frühstück. Danach ging es direkt weiter zum Strand. Ich schlief da meistens einfach weiter.

DSC03703Das Meer tut nach einer durchgefeierten Nacht einfach unglaublich gut. Richtig schön.

Man konnte auch weit reinlaufen, da das Wasser erst später tief wird.

Was ich auch toll fand war, dass das Wasser so wundervoll klar war. Ich konnte die ganze Zeit meine Füße sehen.

Ihr müsst wissen, dass ich in tiefen Gewässern, in denen ich meine Füße nicht sehen kann totale Angst bekomme, weil ich immer Angst vor Fischen habe. Total albern, aber kann ich auch nichts dran ändern.

Aber grade deswegen gefiel mir das ganze besonders gut.

Das einzig Negative am Strand waren die ganzen Promoter, die dir versuchen irgendeinen Schwachsinn anzudrehen.

Da hatten wir den Vorteil mit meinen pinken Haaren. Die Promoter erkannten uns schnell wieder und nervten uns somit nicht immer doppelt und dreifach mit ihren unnützen Angeboten. So kamen wir auch auf die PinkenUschis.

Es war einfach eine wundervolle Zeit und ich freue mich schon wieder auf dieses Jahr Cala Ratjada.

 

Nach Cala Ratjada bin ich mit Moritz direkt weiter nach Österreich geflogen.DSC03725

Ich hatte eigentlich noch extra Videos für euch gemacht.

Wollt ihr die eigentlich noch sehen ? Wenn ja, dann lade ich die euch gerne noch nachträglich hoch. Habe die letztens mal wieder gefunden :D Zu gut.

Wenn ihr die sehen wollt, dann sagt mir Bescheid.

Von Cala habe ich auch noch ein paar, aber da müsste ich erst die Mädchen fragen.

Österreich war auf jeden Fall auch sehr schön.

Ich habe so viel geschlafen, wie schon lange nicht mehr.

Geschlafen und gegessen. Dann mal bisschen Sims gespielt und Moritz geärgert. Aber es war ein wirklich schöner Urlaub. Moritz und ich hatten ja eine Wohnung zu zweit.

War schön mal ohne meine Eltern zu "wohnen".

 

Kurz danach habe ich dann meine kleine Minou zu mir geholt.

Das war auch ein Theater.

Ich wollte erst ein ganz anderes Kätzchen mit nach Hause nehmen. Das war ein 164349unglaublicher Aufstand, da das Tierchen überhaupt nicht wollte.

Am Ende der ganzen Veranstaltung hatte jeder seine Hände zerkrazt und war vollkommen genervt. Also musste ich von meiner eigentlich Wahl wohl trennen.

Inzwischen bin ich natürlich überglücklich, dass ich mich doch noch für meinen Minipanther entschieden habe.

Ich habe dieses kleine Monster einfach so lieb gewonnen. Auch wenn sie ein kleiner dummer Tollpatsch ist, der mich den ganzen Tag auf Trapp hält.

 

Im Oktober ging es dann wieder ab nach Willingen.

Willingen war, wie immer, sehr nice.

Auch wenn es diesmal ganz anders war als das letzte mal.

Wir haben eine Menge neue Leute kennen gelernt und der Tag ging so schnell vorbei. Unglaublich.

30102010130

 

Es gab im Jahr 2010 eine Menge schöne Momente, aber auch schlechte.

Wenn ich auf das Jahr 2010 zurückblicke, dann empfinde ich es eher als ein unglückliches Jahr, da ich nur auf die Oberfläche schaue.

Aber umso länger ich hier an meinem Text sitze, fällt mir auf, wie viele tolle Erlebnisse wir doch hatten.

Das Jahr 2010 war doch nicht so schlecht, wie wir dachten und trotzdem wünsche ich uns, dass das Jahr 2011 nochmal alles toppen wird.

 

Das waren nun ein paar der Besten Ereignisse im Jahr 2010 und ich hoffe, dass ich euch  damit einigermaßen zufrieden stellen konnte.

Weihnachten und Silvester habe ich raus gelassen, weil ich darüber schon in den letzten Tagen berichtet hatte und Weihnachten zum Beispiel auch nicht wirklich schöne Erinnerungen für mich bereit hält.

Über die ganzen kleinen Sachen kann ich leider nicht mehr schreiben, weil mir das alles zu viel werden würde und ich den Überblick nicht halten könnte.

Seid mir nicht böse.

 

 

Eure

 

signatur



 



 


 

 


 





 






 

 


Veröffentlicht in Gemeinsame Erlebnisse

Kommentiere diesen Post

Anna :P 01/03/2011 14:00


ich finde deinen artikel wie immer seeeehr sehr gut und ausführlich und verständlich ! :*


Anabell Sensationell 01/03/2011 14:21



Danke :) :**